Interessengemeinschaft Jeetzel

Aktuelles

17.03.2021 – Aalbesatz

Am 17.03.2021 wurden wieder Glasaale ausgesetzt.
Die Gesamtmenge betrug 149,5 Kg für 40.000 Euro, die zwischen Bleckede, Dömitz und im Bereich Amt Neuhaus im Elbegebiet ausgesetzt wurden.
Daran haben sich die Gemeinschaftsinitiative (GI) Elbfischerei mit den Angelvereinen und vielen weiteren Förderern mit 16.000 Euro (40%) beteiligt.
Die verbleibenden 24.000 Euro werden vom EMFF (Europäischer Meeres- und Fischereifonds) bezuschusst, wobei ca. 10% auch über die EU erstattet werden.
In der Jeetzel mit ihren Nebengewässern sind 29,3 Kg für ca. 7.900 Euro von den Vereinen Dannenberg, Lüchow, Wustrow und Blütlingen ausgesetzt worden.
Bei einem Stückgewicht von ca. 0,3 Gramm waren das ungefähr 98000 kleine Aale.

×

 

03.09.2019 – Aalbesatz

Für den Aalbesatz am 03.09.2019 hat der Sportfischerverein Lüchow eine Sachspende vom Aal-Hof GÖTTING von 950 kg Satzaalen erhalten, was einer Summe von über 9500,- Euro entspricht.
Der Kontakt wurde über die IG Elbefischerei und deren Sprecher Fischermeister Christian Köthke aus Gorleben eingeleitet.
Der Inhaber der Aalversandstelle, Gerhard Götting, hat sich für diese Spende aufgrund der langen Jahre der guten Zusammenarbeit mit der „Gemeinschaftsinitiative Elbfischerei“ entschieden.
Die Aale in einer Größe von 15 bis 40 cm (teilweise auch 50 cm) wurden von uns im Jeetzelkanal von Lüggau bis Blütlingen und in den angrenzenden Fließgewässern ausgewildert und sind eine willkommene Hilfe bei der Aufrechterhaltung und Wiederansiedlung des sehr stark bedrohtem Aalbestandes in Deutschland.
Diese Aale werden in ca. 10-15 Jahren geschlechtsreif und wandern dann elbabwärts. Dabei müssen sie über das Elbe Wehr bei Geesthacht, durch den Hamburger Hafen, durch die sauerstoffarme und durch Schifffahrt und Baggerarbeiten stark frequentierte Unterelbe, um dann über die Nordsee zum ca. 3000 km entfernten Laichgebiet zu gelangen.

Aalbesatz am 03.09.2019